01.08.2018

Berufung: Ordensleute antworten

In den kommenden Monaten geht wöchentlich eine Ordensfrau oder ein Ordensmann in einem kurzen Videoclip auf eine Frage zum Thema (Ordens-)Berufung ein...

zur Themenseite "Berufung - Gottes Lebensprojekt mit uns"

Was können wir tun, um unserer Berufung nachzuspüren? Und was bewegt Menschen dazu, in eine Ordensgemeinschaft einzutreten und dort Jesus Christus nachzufolgen?

Wir haben Schwestern, Brüder und Patres in kurzen Videointerviews danach gefragt, wie es ist, zum Ordensleben berufen zu sein. Die Blickwinkel und Antworten, die wir erhalten haben, sind so vielfältig, wie das Ordensleben selbst. Und doch gibt es viel Verbindendes bei den Trappistinnen, Franziskanerbrüdern, Salesianern Don Boscos und all den anderen Gemeinschaften: Berufung zum Ordensleben ist eine radikale und gemeinschaftliche Nachfolge. Sie fordert heraus, ohne zu überfordern. In den Gesprächen wurde deutlich: Es bereitet Freude und erfüllt, berufen zu sein und als Ordensmann und Ordensfrau für Gott und für die Menschen unterwegs zu sein.

Von heute an stellen wir jede Woche ein neues Video online, in dem ein Ordensmann oder eine Ordensfrau Fragen zur (Ordens-)Berufung beantwortet. Wir beginnen unsere Reihe mit Prior Johannes Tebbe OSB, den wir am Rande des Tages der offenen Klöster im Benediktinerkloster Nütschau besucht haben: