27.12.2018

Mediathek-Tipp

In der Reihe „Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele“ war der NDR Ende November zu Besuch im Kloster Nette. Moderatorin Annette Behnken bereitete gemeinsam mit der Klosterköchin Andrea Ranft ein herbstliches Menü zu: eine Kürbis-Hackfleischsuppe und ein Apfel-Tiramisu.

Die Sendung zeigt aber mehr als nur Einblicke in die Klosterküche: die Moderatorin kommt immer wieder mit den Schwestern ins Gespräch, ob bei der Apfelernte oder beim Einsammeln von Kartoffeln: über die Geschichte der Missionsschwestern, über Themen wie Berufung und Heiligkeit, über die Aufgaben der Schwestern: Wie sieht einfaches Leben im Kloster aus? Macht es glücklich? Wie funktioniert das Leben in Gemeinschaft? Dadurch werden viele Einblicke ins Klosterleben gewährt; auch die Gebetszeiten kommen nicht zu kurz.

Kloster Nette ist das Mutterhaus der Gemeinschaft der Missionsschwestern vom heiligen Namen Mariens. Sie ist in Deutschland, Schweden, Brasilien und Paraguay mit Klöstern vertreten. Gut 200 Schwestern gehören weltweit der Kongregation an. Davon wohnen 21 im Kloster Nette.

Nachzusehen ist die Sendung hier in der Mediathek des NDR. Mehr Infos zur Sendung sowie die Rezepte finden sich hier auf fernsehkirche.de.