08.01.2021

DOK-Vorstand dankt dem scheidenden Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz

Am Dreikönigstag ist P. Dr. Hans Langendörfer nach über 20 Jahren aus dem Amt des Sekretärs der Deutschen Bischofskonferenz ausgeschieden. Für sein großes Engagement und seine langjährige Zusammenarbeit mit der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) hat ihm Sr. Agnesita Dobler, DOK Generalsekretärin, im Namen des Vorstands der DOK gedankt: „Mit strategischem Weitblick entwickelten Sie Ziele und mit diplomatischem Gespür und einem realistischen Blick für das Machbare haben Sie zusammen mit den Deutschen Bischöfen für die Präsenz der Kirche in der heutigen Gesellschaft Wege gesucht und gefunden.“ Viele Themen aus dem Ordensbereich, die für den diözesanen Bereich teilweise fremd oder sperrig wirkten, habe P. Langendörfer von der spirituellen und kirchenrechtlichen Seite her verstanden und positiv weitertransportieren können. Zusammen mit ihm seien Lösungen gefunden worden, wenn Ordensgemeinschaften mit ihrer formal gegebenen Ordensautonomie im Kontext der real vorhandenen Möglichkeiten in Prozesse der verfassten Kirche eingebunden werden sollten, erklärte Sr. Agnesita. „Ihr Bestreben, offene Fragen auf Basis des Evangeliums und unter der Führung Gottes durch Vernetzung mit anderen gesellschaftlichen Strömungen einer lebensfördernden Klärung zuzuführen wird weiter notwendig sein. Durch Ihr Wirken als Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz haben Sie gerade dazu einen entscheidenden Beitrag geleistet.“