Ordensgemeinschaften in Deutschland

„…dann bleibst Du der Aufgabe gewachsen“ (Ex 18,23).

Rollenwandel als geistliche Herausforderung

Ein Kooperationsprojekt des TPI (Theologisch-Pastorales Institut, Mainz) mit RUACH

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aller pastoraler Berufsgruppen und Ordensleute im pastoralen Dienst

Strukturprozesse innerhalb der Diözesen bringen vielfältige Veränderungen mit sich. Die beruflichen Rollen der pastoralen Mitarbeiter/innen wandeln sich signifikant. Große pastorale Räume erfordern eine eher kategoriale als territoriale Arbeitsweise, bei der nicht selten wenig(er) direkte Resonanz auf das eigene Wirken spürbar ist. Was man früher einfach selbst getan hat, will jetzt an vielen Orten im Team und mit Ehrenamtlichen koordiniert sein. Leitung verändert sich – wird einerseits kollegialer und andererseits nicht mehr selbstverständlich übertragen. Etwa werden nur noch wenige Priester leitende Pfarrer, während sich die anderen in der Rolle von Kooperatoren wiederfinden. Umgekehrt übernehmen Mitarbeiter/innen Leitungsaufgaben, zu deren beruflichem Profil dies lange nicht gehörte. Derartige Rollenveränderungen stellen für die pastoralen Mitarbeiter/innen oft eine große Herausforderung dar, die menschlich und geistlich bewältigt werden will. Der Kurs bietet Raum, die Rollenveränderungen mit bewährten Basics der Ignatianischen Spiritualität (Unterscheidung der Geister, apostolische Unterscheidung etc.) zu reflektieren und die eigene (Rollen-)Identität innerhalb der kirchlichen Umbruchprozesse zu schärfen.

Termin und Kursort

Montag, 06.09.2021, 10:30 Uhr, bis Donnerstag, 09.09.2021, 15:30 Uhr

Kloster Engelthal,

Klosterstr. 2, 63674 Altenstadt

Anmeldung

Theologisch-Pastorales Institut, Große Weißgasse 15, 55116 Mainz

oder unter www.tpi-mainz.de

Anmeldeformular: info(at)tpi-mainz.de

Anmeldeschluss: 26.07.2021 

Weitere Informationen auf bistummainz.de/bildung/tpi/index.html.

Kosten

Hauptamtlich pastorale Mitarbeiter/innen aus den Diözesen Fulda, Limburg, Mainz und Trier zahlen als Eigenanteil 92,00 € + 50,00 € Honoraranteil = insgesamt 142,00 €.
Sonstige Teilnehmer/innen zahlen für Unterkunft/Verpflegung 240,00 € + 120,00 € Kursgebühr + 50,00 € Honoraranteil = insgesamt 410,00 €

Kursleitung

Sr. Dr. Dr. Inga Kramp CJ

Jahrgang 1974, Schwester der Congregatio Jesu, Germanistin, Historikerin, Theologin, 2010-2015 am Seminar für Neutestamentliche Exegese an der Hochschule Sankt Georgen tätig, seit 2015 als Dozentin für Biblische Theologie am Theologisch-Pastoralen Institut (Fortbildungsinstitut der Diözesen Fulda, Limburg, Mainz und Trier für ihr hauptamtliches pastorales Personal)

Referent/innen

Sr. Dr. Dr. Inga Kramp CJ

Jahrgang 1974, Schwester der Congregatio Jesu, Germanistin, Historikerin, Theologin, 2010-2015 am Seminar für Neutestamentliche Exegese an der Hochschule Sankt Georgen tätig, seit 2015 als Dozentin für Biblische Theologie am Theologisch-Pastoralen Institut (Fortbildungsinstitut der Diözesen Fulda, Limburg, Mainz und Trier für ihr hauptamtliches pastorales Personal)

P. Dr. Stefan Kiechle SJ

Jahrgang 1960, seit 1982 Jesuit, 1989 Priesterweihe. Promotion über die Spiritualität des hl. Ignatius von Loyola; Hochschulpfarrer, Novizenmeister, Leiter der Offenen Tür in Mannheim; 2010 – 2017 Provinzial der Deutschen Jesuitenprovinz; ab Herbst 2017 Koordinator für ignatianische Spiritualität und Chefredakteur der Zeitschrift „Stimmen der Zeit“.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Matomo

Datenschutz