30.12.2018

Ein gesegnetes Neues Jahr

von P. Reinhard Gesing SDB

Frohe Weihnachten! Ein gutes Neues Jahr! - In keiner anderen Zeit sprechen wir uns gegenseitig so viele gute Wünsche zu wie gerade am Ende und zu Beginn eines Jahres. Vieles entzieht sich dem eigenen Einfluss und macht das Leben unverfügbar. Das erfahren wir erst recht, wenn wir von persönlichen Krisen betroffen sind: eine plötzliche Krankheit, der Tod eines nahen Menschen, der Verlust des Arbeitsplatzes … Es bestärkt uns gerade in solchen  Situationen, wenn uns jemand Gutes wünscht, vor allem dann, wenn der Wunsch ganz persönlich formuliert ist und aus dem Herzen kommt. Ein menschliches Zeichen der Wärme, das guttut.
Die Liturgie beginnt das neue Jahr mit einem biblischen Wunsch, dem Aaron-Segen aus dem Buch Numeri (6,24-26), den ich sehr ansprechend und berührend finde:

Der HERR segne dich und behüte dich.
Der HERR lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig.
Der HERR wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Frieden.

Diese kurze liturgische Formel heißt Aaron-Segen, weil nach dem biblischen Zeugnis Gott selbst durch seinen Propheten Mose den Priester Aaron und seine Söhne beauftragt hat, diese Worte immer wieder über das Volk zu sprechen. Und Gott versprach dabei, dass, wann immer dies geschehe, er selbst es sei, der den Adressaten seinen wirkmächtigen Segen schenken werde. So wird dieses Segensgebet seit Jahrtausenden von Juden und Christen verwandt, immer in dem gläubigen Bewusstsein und in der Hoffnung, dass es letztlich JAHWE, der ICH-BIN-DA-GOTT, ist, der den Menschen Seinen Segen zuteilwerden lässt. Zweimal spricht der Aaron-Segen vom Angesicht, das Gott den Menschen zuneigen möge, wie eine liebende Mutter es bei ihrem Kind tut. Was der HERR im Segen schenkt, ist liebende Zuwendung. Alle Wohltaten Gottes sind im letzten Wort zusammengefasst: FRIEDEN - SCHALOM. Das biblische "Schalom" meint allumfassendes Glück und Heil für Geist, Seele und Leib. Es ist ein Leben im Einklang mit sich selbst, mit der Schöpfung, mit den anderen Menschen und mit Gott. Dieses größte aller Geschenke wünsche ich auch Ihnen, heute und morgen und im ganzen neuen Jahr!