04.11.2017

Kirche und Klima

Vom 6. bis 17. November findet in Bonn die diesjährige UN-Klimakonferenz statt. Die Präsidentschaft hat Fidschi inne, Deutschland unterstützt als technischer Gastgeber. Erwartet werden bis zu 30.000 Teilnehmende aus allen Ländern der Welt, darunter rund 500 Nichtregierungsorganisationen.

Jenseits des Konferenzgeländes wird es ein Programm geben, das die Konferenz für Journalisten, Delegierte und Beobachter aus aller Welt flankiert. Im Rahmen des Bündnisses „Kirchen und Klima“ werden auch von Ordensgemeinschaften eine Reihe von Veranstaltungen angeboten:
Unmittelbar am Konferenzgelände liegt die Missionsprokur der Salesianer Don Boscos mit der Kirche St. Winfried. Dort findet an den Werktagen des Konferenzzeitraums je um 13.30 Uhr ein Ökumenisches Gebet für die Schöpfung statt.
Am 6. und 19. November findet ebenfalls in St. Winfried ein multimediales Konzert mit Film und Weltmusik rund um den Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi statt: „Missa Gaia - Messe für die Erde“ (je 19.30 Uhr). Die Missionszentrale der Franziskaner in Bonn-Bad Godesberg lädt am 7. November um 19.00 Uhr zu  einen Vortrag und Gespräch mit Prof. P. Dr. Johann Baptist Freyer OFM ein, zum Thema „Aussteigen? Klima und Umweltschutz mit Franziskus“.
Im Aloisius-Kolleg der Jesuiten, ebenfalls in Bad Godesberg, findet am 13. November eine Veranstaltung von „ecojesuit - Ecology and Jesuits in Communication“ statt.

Unter dem Titel „Laudato Si - Enviroment as Relationship“ beginnt um 8.30 Uhr eine Paneldiskussion, eine „Fair Exhibit“ schließt sich um 14.00 Uhr an.