12.05.2020

Digitale Kunstprojekte mit Sr. Corona Bamberg OSB (1921-2018) und weiteren Ordensfrauen und -männern

Die bei "Alpha-Omega-Letters" beteiligten Ordensleute: Sr. Luitgardis Hecker OSB - P. Stefan Dartmann SJ - Sr. Corona Bamberg OSB - P. Bernhard Eckerstorfer OSB - Sr. Margareta Gruber OSF - P. Klaus Mertens SJ.

Mit „Porträts 1.13“ und „Alpha-Omega-Letters“ hat der Regisseur Thomas Henke in Zusammenarbeit mit Joachim Hake, Direktor der Katholischen Akademie Berlin, zwei digitale Kunstprojekte realisiert, in denen unteren anderem die vor zwei Jahren verstorbene Benediktinerin Sr. Corona Bamberg OSB zu Wort kommt.

Bei Porträts 1.13 werden Menschen in einfach, aber elegant gehaltenen Schwarz-Weiß-Filmen vorgestellt, unter ihnen Sr. Corona Bamberg OSB, die 73 Jahre lang in der Abtei vom Heiligen Kreuz in Herstelle gelebt hat und außerdem in Philosophie promovierte.

In diesem Format werden den Porträtierten „einfache und elementare Fragen“ gestellt. Die Videos vermitteln einen Einblick in das tiefgründige Denken der Gefragten. „Sie sprechen, als würden sie die Gestalt ihres Lebens gleichzeitig von innen wie von ferne betrachten“, heißt es erläuternd auf der Website des Projekts. In ihren Antworten ist Sr. Corona Bamberg OSB Ordensfrau und Philosophin zugleich. Aus Ihren Äußerungen wir klar, dass geistliches Leben für sie weit mehr ist als bloße spirituelle Sorge um sich selbst, sondern Übung und Askese, die Ordnung, Offenheit und Kampf umfasst.

Das zweite digitale Kunstprojekt, Alpha-Omega-Letters, versteht sich als "digitales Lexikon christlicher Grundbegriffe in Porträts". Alpha-Omega-Letters sind animierte Schwarz-Weiß-Zeichnungen der interviewten Menschen, die in der Spur ihrer Lebenserfahrungen und eines langen Nachdenkens Grundworte des Christentums entfalten und interpretieren. Prägnante Zitate werden dabei im Video eindrücklich festgehalten. Sr. Corona Bamberg erläutert hier, was „Anschauung Gottes“ für sie heißt.

Weitere Ordensfrauen kommen in diesem Projekt zu Wort, so die Franziskanerin Sr. Margareta Gruber OSF sowie die verstorbene Sr. Luitgardis Hecker OSB aus der Abtei Mariendonk. Auch Ordensmänner sind vertreten: Die Benediktiner P. Elmar Salmann OSB und P. Bernhard Eckerstorfer OSB, sowie die Jesuiten P. Stefan Dartmann SJ und P. Klaus Mertens SJ.