30.05.2020

Weltweite digitale Gebets-Gemeinschaft gegen Corona

Jesuiten und Ignatianische Gemeinschaft bieten ein weltweites digitales Abendgebet zu Pfingsten an. Unter dem Motto „Ein Geist, eine Welt, ein Gebet“ sind Gläubige auf der ganzen Welt zu einer digitalen Vigil am Vorabend von Pfingsten eingeladen: Die Gebetswache am Samstag 30. Mai beginnt um 20 Uhr und dauert eine gute halbe Stunde. Sie umfasst persönliche Zeugnisse, künstlerische Darbietungen sowie symbolische und interaktive Momente. Teilnehmen kann man über den globalen Facebook-, Twitter- und YouTube-Kanälen der Gesellschaft Jesu.

„Covid-19 betrifft die menschliche Gemeinschaft in ihrer Gesamtheit. Welch bessere Antwort gibt es, als gemeinsam zu beten: Komm, Heiliger Geist, und erneuere das Antlitz der Erde“, schreibt James Hanvey SJ, Sekretär der Gesellschaft für den Dienst am Glauben, der das Gebet organisiert. „Heute ist uns vielleicht mehr als je bewusst, dass wir die Gabe des Heiligen Geistes brauchen. Und wie könnten wir besser um diese Gabe bitten als in einer weltweiten Gemeinschaft von Freundinnen und Freunden im Herrn.“ Pater Hanvey fordert alle auf: „Kommen Sie zur Vigil mit offenem Herzen, Ihren Gebetsanliegen und einer Kerze, die Sie entzünden und mit der Welt teilen möchten.“ Zur Vorbereitung können auf Social Media eigene Gebete unter #IgnatianPentecost und #TogetherAMDG geteilt werden. Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier auf der Homepage der Aktion.