01.09.2020

Veränderungen in der Landschaft der ordensgetragenen Zeitschriften

Im September 2020 bzw. mit Beginn des neuen Jahres durchlaufen die von Ordensgemeinschaften geprägten Zeitschriften stadtgottes (Steyler Missionare) als auch Spatz (Don Bosco Medien) einen tiefgehenden Wandel. Bei beiden Publikationen handelt es sich um ordensgetragene Zeitschriften mit einer breit gefächerten Zielgruppe. stadtgottes ist eine Familienzeitschrift, die auch bei der Ausbildung junger Menschen durch die Steyler Missionare in z.B. Schulen, Werkstätten, Kinderhorten oder Priesterseminaren eine wesentliche Rolle spielt. Das „Mit-Mach-Heft“ Spatz richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren und ihre Eltern.

Die Zeitschrift der Steyler Missionare, stadtgottes, wird ab September in Leben jetzt umbenannt. Ziel dieser Veränderung sei es, jüngere Menschen für christliche Spiritualität zu begeistern – dafür sei der alte Name zu missverständlich. Die Steyler Missionare betonen: „Der Name ändert sich, aber unsere Seele bleibt.“

Auch bei Don Bosco Medien gab es neue Entwicklungen: Die Printausgabe der christlichen Kinderzeitschrift Spatz wird nach Ende des Jahres eingestellt. Der Verlag begründet die Entscheidung mit dem gesellschaftlich veränderten Medienverhalten. „Spatz fliegt in anderen Medienformaten weiter“, verspricht Don Bosco Medien und verweist in diesem Kontext auf die in Corona-Zeiten neu geschaffene Internetplattform Zusammen daheim für Familien.

Eine Übersicht über das vielfältige Angebot der Ordenszeitschriften allgemein finden Sie hier.