12.08.2020

Neue Generalleitung der Franziskanerinnen von Sießen gewählt

Wahl ist Teil einer Strukturreform - die deutschen Schwestern bilden seit Beginn des Jahres 2020 eine von drei Ordensprovinzen der Gemeinschaft.

  • Neue Generalleitung der Franziskanerinnen von Sießen gewählt

    Generaloberin Sr. Karin Berger. Foto: Kloster Sießen.

Seit dem 1. August tagt das Generalkapitel der Franziskanerinnen von Sießen, bei dem delegierte Schwestern aus Deutschland, Brasilien und Südafrika dabei sind. Am 11. August 2020, dem Fest der Heiligen Klara, wählten die Delegierten der Kongregation eine neue Generalleitung. Sr. M. Karin Berger ist neue Generaloberin der Gemeinschaft. Die Wahl der neuen Generalleitung ist Teil einer Strukturreform, bei der unterhalb der Ebene der Generalleitung Ordensprovinzen in Deutschland, Brasilien und Südafrika gebildet werden. Ende September und Anfang Oktober werden die Provinzleitungen in Deutschland, Brasilien und Südafrika gewählt. Bis dahin steht die bisherige Generaloberin Sr. M. Anna Franziska Kindermann übergangsweise der deutschen Provinz als Provinzoberin vor.