Ordensgemeinschaften in Deutschland

Es brennt. - Welt. Kirche. Und ein Dornbusch

"Miteinander der Orden" lädt zur online-Veranstaltung der "Ottmaringer Tage" ein - Anmeldung bis 3. Juli möglich

Seit einigen Jahren sind die "Ottmaringer Tage" ein fester Termin im Kalender vieler Ordensgemeinschaften und Neuer Geistlicher Gemeinschaften geworden - eine Gelegenheit des Austausches, der kritischen Reflexion aber auch der gegenseitigen Ermutigung. Zum zweiten Mal ist in diesem Jahr eine reale Begegnung in der gewohnten Form Corona-bedingt nicht möglich. An ihrer Stelle lädt die Gruppe "Miteinander der Orden" in der Fokolarbewegung mit Unterstützung der DOK für den 6. Juli zu einem Vormittag mit Reflexionen und Gesprächen über die Brände unserer Zeit ein. Sie sind " Zeichen vielfältiger Krisen, doch zugleich uach das hoffnungsvolle Zeichen der 'feuerflüssigen' Gegenwart Gottes unter uns" heißt es in der Einladung.

Biblischer Ansatzpunkt ist der brennende Dornbusch im alttestamentlichen Buch Exodus. Der Alttestamentler Franz Sedlmeier aus Augsburg geht darauf in einem Impuls ein. Ein ebenfalls biblisches Schlaglicht wird die Neutestamentlerin Sr. Margareta Gruber aus Vallendar setzen. Auf einen der Brände unserer Gegenwart blickt die Äbtissin des Abtei Maria Frieden in Kirchschletten, Sr. Mechthild Thürmer OSB. Sie berichtet über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit Kirchenasyl. Andere Formen von Gastfreundschaft werden das Thema eines Beitrags der Franziskaner des Klosters Marienthal im Rheingau sein. In einem Zwiegespräch loten Sr. Nicole Grochowina aus der evangelischen Communität Christusbruderschaft Selbitz und die DOK-Vorsitzende Sr. Katharina Kluitmann die drängenden Fragen im Zusammenhang innerkirchlicher Brände aus. Das Programm bietet zudem Raum für den Austausch in Gruppen und im Plenum.

Teilnehmer der Veranstaltung wird wie in früheren Jahren auch Kardinal João Braz de Aviz, Präfekt der vatikanischen Kongregation für die Institute geweihten Lebens und die Gesellschaften apostolischen Lebens, sein. Er kann aus römischer Sicht Perspektiven auf die Brände unserer Zeit einbringen.

Anmeldungen zu der Veranstaltung sind bis Samstag, 3. Juli 2021, per E-Mail an miteinander.der.orden(at)gmail.com möglich. Nach der Anmeldung werden die Einwahldaten für die Zoomkonferenz zugesandt.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Matomo

Datenschutz