07.01.2016

Migration - Jahrbuch der PTH St. Augustin erschienen

SANKT AUGUSTIN Die Philosophisch-Theologische Hochschule der Steyler Missionare in St. Augustin hat ihr Jahrbuch 2015 veröffentlicht. Den thematischen Schwerpunkt bildet das Thema Migration und Flucht.

Heute sind weltweit so viele Menschen auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und existenzieller Not wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Für viele Migranten ist Europa das Ziel – sie hoffen, sich hier ein neues Leben in Sicherheit und ohne Armut aufbauen zu können. Doch die Europäer fühlen sich mit der Schar der Zuwanderer zunehmend überfordert. Migration ist eines der Schwerpunktthemen der Deutschen Provinz der Steyler Missionare, das zurzeit höchst aktuell ist. Deswegen haben die Lehrenden der PTH Migration als Thema ihres dritten Jahrbuchs gewählt. Acht Lehrende der Hochschule, deren Träger die Steyler Missionare sind, beleuchten in dem Sammelband die Themen Migration und Flucht aus der spezifischen Perspektive ihres Fachgebiets.

Die Autoren des Sammelbandes analysieren aus theologischer Perspektive, welche Strukturen geschaffen und inwieweit religiöse und kulturelle Unterschiede mitgedacht werden müssen, damit die Integration der Neubürger gelingt. Die Autoren sehen den Staat in der Pflicht, die institutionellen und organisatorischen Rahmenbedingungen für eine geregelte Zuwanderung und Integration zu schaffen. Kirchen und private Initiativen könnten dabei unterstützen, indem sie konkrete Hilfen und persönliche Nähe anbieten.

Allen Aufsätzen gemeinsam ist, dass sie die Chancen aufzeigen, die sich aus dem – zunächst durch die Migration erzwungenen – Dialog der Religionen und Kulturen ergibt. Chancen, die sich für die gesamte Gesellschaft, aber auch für jeden einzelnen Bürger ergeben. Denn, so Mitherausgeber Dr. Polykarp Ulin Agan in der Einleitung: „Wer dem Fremden begegnet, ist herausgefordert, über die Grenze seines Ichs hinauszuschauen.“

Weitere Informationen zum Jahrbuch bietet die Internetseite der Hochschule.