07.04.2016

P. Pflüger für europäische Lösung der Flüchtlingsfrage

  • Bild: 19MS68 (Own work) CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Pater Frido Pflüger SJ hat sich in einem Interview mit dem Deutschlandradio Kultur für eine europäische Lösung der Flüchtlingsthematik ausgesprochen. Ausdrücklich stellt er sich in dem Gespräch an die Seite von Kanzlerin Angela Merkel.

Zugleich krisiert P. Pflüger die negative Stimmungsmache gegen Flüchtlinge: "In Deutschland frage ich mich wirklich, warum wir das nicht noch großzügiger können.[...]Wir haben ja auf einmal Überschüsse, Überüberschüsse, gerade in der Zeit, in der die Flüchtlinge in so großer Zahl bei uns sind."

Als möglichen Grund für eine wachsende Scheu vor der arabischen Kultur erkennt er zudem einen schwindende Bedeutung der eigenen Religiösität. "Das heißt, wir haben uns in den letzten Jahrzehnten wenig Gedanken gemacht gesellschaftlich über die Basis, auf der wir eigentlich stehen und leben. Deshalb stehen wir ja auch immer so hilflos da. Wenn jetzt die Frage kommt, was sind denn eigentlich unsere Werte, wie können wir Werte vermitteln, ist eine gewisse Hilflosigkeit da: was soll man denn vermitteln? [...] Also da trifft natürlich jetzt Gesellschaft mit Laisser-faire und religiöser Gleichgültigkeit auf viele Menschen, die kommen und sagen, mein Glaube ist mir sehr wichtig."

Am Ende ist der Jesuit, der seit mehreren Jahrzehnten in der Flüchtlingsarbeit aktiv ist aber überzeugt, "dass sich das Gute durchsetzen wird, weil Gott ist der absolut Gute."

Das komplette Interview finden Sie hier zum Nachlesen.