21.09.2016

Uraufführung der "Missa beuronensis"

Komposition von Daniel Roth für die Erzabtei Beuron

  • Daniel Roth

    Bild: Erzabtei Beuron

BEURON Am Mittwoch, dem 28. September 2016, dem Kirchweihfest der Abteikirche wird im Rahmen eines Pontifikalamtes die "Missa beuronensis" von Daniel Roth uraufgeführt.

Idee und Auftrag zur Komposition der Missa beuronensis geht auf eine Idee von Michael Grüber/ Horb a.N. zurück und wurde mit Einverständnis von Erzabt Tutilo Burger OSB für das Benediktinerkloster Beuron geschrieben. Die Uraufführung wird am 28. September 2016 in der dortigen Abteikirche im Pontifikalamt zum Kirchweihfest stattfinden. Sie greift mit ihrer auf dem Cérémonial des Évêques de Paris 1662 basierenden Alternatimpraxis (Gregorianischer Choral wechselt mit Orgelversetten) die Form der klassischen französischen Orgelmesse des 17. Jahrhunderts auf, die mit Namen wie François Couperin, Nicolas de Grigny und anderen verbunden ist. 

Den gregorianischen Choral hat Daniel Roth zum ersten Mal als Kind in seiner Heimat-pfarrei Saint-Barthélémy in Mulhouse-Dornach (Oberelsass) gehört und ihn fortan immer mehr schätzen gelernt. Diese Liebe zum Choral wurde vertieft durch das Studium am Conservatoire in Mul¬house, später in Paris, durch den Kontakt mit Maurice Duruflé, das Studium der Werke von Charles Tournemire, die Feier der Liturgie in der Basilika Sacré-Cœur in Paris und schließlich durch den Austausch mit Godehard Joppich sowie mit Bruder Lukas Ruhl OSB von der Erzabtei Beuron.

Der Eintritt ist frei! Nach der Matinee wird um eine freiwillige Spende gebeten.

Weitere Informationen:
www.abtei-musik.de

Veranstalter:
Erzabtei St. Martin, Abteistraße 2, 88631 Beuron; konzerte@erzabtei-beuron.de
In Kooperation mit ORGANpromotion Horb a.N.; info@organpromotion.de