23.09.2016

Rheingauer Klostersteig wird eröffnet

  • Rheingauer Klostersteig wird eröffnet

RÜDESHEIM Ein 30 Kilometer langer Klostersteig im Rheingau wird am Sonntag eröffnet. Er führt vom Kloster Eberbach über die Klöster Johannisberg, Marienthal, Nothgottes und Sankt Hildegard zur Marienkirche Aulhausen. Initiator des Klostersteigs ist der Direktor des Vincenzstifts in Rüdesheim-Aulhausen, Caspar Söling. Er verspricht "Besinnung in einer Landschaft, von der nicht nur Romantiker schwärmen".

Seit Jahrhunderten gibt es im Rheingau Klöster verschiedenster Ordensgemeinschaften. Diese Klöster sind fester Bestandteil der Kulturlandschaft Rheingau und haben den Rheingau entscheidend geprägt. Die Klostergebäude und Kirchen erzählen vom Glauben der Menschen damals wie heute. Dort haben Menschen Freude und Leid hingetragen und oft Antworten auf Ihre Lebensfragen gefunden.

Ein Pilgerpass mit Stempelseiten bescheinigt Pilgerwanderern, dass sie den gesamten Weg (30 km) gegangen sind. Wer alle sechs Stempel vorweisen kann, erhält am Ende in Aulhausen ein eigens angefertigtes Eberbacher Kreuz. Der Klostersteig kann in zwei Etappen geteilt werden. Von Kloster Eberbach bis nach Johannisberg ist "Aussteigen" angesagt.

Auf dem zweiten Teil von Johannisberg zum Kloster Marienhausen liegen die drei belebten Klöster Marienthal, Nothgottes und St. Hildegard. Hier geht es eher um Einkehr, äußerlich wie innerlich.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
http://www.kulturland-rheingau.de/klostersteig/