Hier finden sie die Übersetzungen zu den Ordenskürzeln unserer Mitgliedsgemeinschaften.

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • ADJC: Ancillae Domini Jesu Christi, Arme Dienstmägde Jesu Christi; Dernbacher Schwestern. Die Gemeinschaft der Dernbacher Schwestern wurde gegründet von der in Dernbach/Westerwald geborenen Maria Katharina Kasper. Die offizielle Gründung wird mit dem 15. August 1851 angegeben. Die religiöse...Mehr
  • CBMV: Congregatio Beatae Mariae Virginis, Augustiner Chorfrauen B.M.V. 1597 in Mattaincourt in Lothringen gegründet vom Hl. Pierre Fourier und der Sel. Alix Le Clerc. Der Schwerpunkt des Ordensauftrags liegt im schulischen Unterricht. Die Chorfrauen leben nach der Regel des Hl. Augustinus und den...Mehr
  • CDC: Congregatio Sororum Divini Cordis Jesu, Schwestern vom Göttlichen Herzen Jesu gegründet 1905, das Mutterhaus der Gemeinschaft befindet sich in Polen. In Deutschland gibt es ein Regionalat in Düren, in dem derzeit zwei Schwestern leben.Mehr
  • CFA: Congregatio Fratrum Cellitarum S. Alexianorum, Alexianerbrüder. Die Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder ist ein in der ganzen Welt verbreiteter katholischer Krankenpflegeorden. Die Alexianer zählen heute etwa 70 Ordensbrüder in zwei Provinzen sowie zwei Regionen in sieben Ländern (USA, GB,...Mehr
  • CFP: Congregatio Fratrum Pauperum Sancti Francisci Seraphici, Arme Brüder des hl. Franziskus. Gründer der Ordensgemeinschaft der Armen-Brüder war der Aachener Lehrer Johannes Höver. Gemeinsam mit drei Freunden oder „Brüdern“, also Ordensbrüdern, gründete er 1857 die Gemeinschaft und nahm die...Mehr
  • CJ: Congregatio Jesu, Maria Ward Schwestern. Die Engländerin Mary Ward (1585-1645) gründete 1609/1610 zusammen mit einigen Gefährtinnen eine „Gesellschaft Jesu für Frauen“. Die Generalkongregation 2002 entschied sich für die Übernahme der vollständigen ignatianischen Konstitutionen, ausgenommen nur...Mehr
  • CM: Congregatio Missionis, Vinzentiner. Nur wenige geistliche Gemeinschaften sind im deutschen Raum so aus dem Weltklerus entstanden wie die deutsche Provinz der Missionspriester des Hl. Vinzenz von Paul. Die Wiege der deutschen Provinz stand in Aachen. Drei Kapläne fassten den Plan, als...Mehr
  • CMF: CMF Cordis Mariae Filii; Congregatio Missionariorum Filiorum Cordis Mariae, Claretiner. Antonius Maria Claret wurde 1807 in Sallent (Spanien) geboren. Er war zuerst Weber und wurde dann Priester. Am 16. Juli 1849 gründete er in Vic bei Barcelona die Kongregation der „Missionare, Söhne des...Mehr
  • CMM: Congregatio Missionarum de Marianhill, Kongregation der Missionare von Marianhill; Mariannhiller Missionare. Die Missionare von Mariannhill haben ihren Ursprung in einem Trappistenkloster, das von Prior Franz Pfanner in Südafrika am 27. Dezember 1882 gegründet wurde. 1885 wurde er der erste...Mehr