CM

CM: Congregatio Missionis, Vinzentiner. Nur wenige geistliche Gemeinschaften sind im deutschen Raum so aus dem Weltklerus entstanden wie die deutsche Provinz der Missionspriester des Hl. Vinzenz von Paul. Die Wiege der deutschen Provinz stand in Aachen. Drei Kapläne fassten den Plan, als Volksmissionare ihr Leben der Erneuerung des geistlichen Lebens zu widmen und zu diesem Zweck eine Gemeinschaft zu gründen. Zurzeit gehören der deutschen Provinz 16 Brüder im Alter von 32 bis 75 Jahre an, die in vier Niederlassungen (Köln, Lippstadt, Niederprüm, Trier) leben und arbeiten. Die pastoralen Arbeitsbereiche der Brüder sind vielfältig: Neben Schulunterricht und Seelsorge am ordenseigenen Gymnasium, sind sie in den Pfarreien, Krankenhäusern und Altenheimen tätig. Ebenso gehört die Gehörlosen- und Behindertenseelsorge zu den Aufgaben.