Ankommtage für Missionarinnen und Missionare, die auf Dauer nach Deutschland zurückgekehrt sind

„Ja zur Liebe – Ja zum ganzheitlichen Leben“

Die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK) lädt Missionarinnen und Missionare, die auf Dauer nach Deutschland zurückgekehrt sind, zu „Ankommtagen“ ein.

Missionarinnen und Missionare, die einen langen und aktiven Lebensabschnitt im Ausland verbracht haben, finden ein verändertes oder fremdes Zuhause vor. Ihr Einsatzort und die tragenden Beziehungen sind weit weg. Das, was Herausforderung und Erfüllung zugleich war, fällt weg und Fremdheit macht sich breit.

Gibt es Orte und gibt es Menschen, die mir entdecken helfen, wo ich eine neue Spur suchen und finden kann? Unser Angebot will Gelegenheit geben, sich mit Vergangenem und Neuem auseinanderzusetzen.

Die Tage sollen den Einzelnen helfen, sich auf ganzheitliche Weise der Situation des Heim-Kommens und Da-Bleibens zu nähern und dies auf dem Hintergrund der Dynamik Jesu, der sich seinen Jüngern und Jüngerinnen zugemutet hat und dies auch heute tut, unabhängig von unserem Alter.

Termin und Kursort

Montag, 26.07.2021, 18 Uhr bis Freitag, 30.07.2021, Abreise nach dem Frühstück

Tagungshaus Werdenfels
Waldweg 15
93152 Nittendorf

Kurskosten

Entstehende Kosten entnehmen Sie bitte ab Januar 2021 der Homepage von RUACH. Sie können bis ca. 800 Euro pro Person betragen.

Zur Anmeldung

Anmeldeschluss: 16.04.2021

Referenten

Sr. Maria Illich SSpS

Sr. Maria Illich SSpS

Steyler Missionarin, geb. 1956, Exerzitien- und Bibliodramaleiterin, Therapeutische Beratung und geistliche Begleitung, München

P. Dr. Rudi Pöhl SVD

P. Dr. Rudi Pöhl SVD

Steyler Missionar, geb. 1943, Moraltheologie, Ordens- und biblische Spiritualität; Geistliche Begleitung und therapeutische Beratung, München