Chancen und Herausforderungen der Interkulturalität

Neben Impulsen bietet der Kurs die Austauschmöglichkeit über Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens in interkulturellen Gemeinschaften. Welche Faktoren beeinflussen ein gelingendes Miteinander, wenn Menschen unterschiedlicher Herkunft aufeinandertreffen, wenn sie zusammen leben oder arbeiten wollen oder müssen? Ein stetiger Prozess des Bemühens, vergleichbar mit einer Brücke, die täglich neu gebaut werden muss. Die Impulse bieten Informationen und Wissen, damit Dinge unvoreingenommen betrachtet und Unterschiede als Chance gesehen werden können. Der Kurs richtet sich an Ordensleute und Mitarbeiter/innen der missionierenden Orden, die daran interessiert sind, ihre Erfahrungen mit anderen auszutauschen und an interkultureller Kompetenz zu gewinnen.

Termin und Kursort

Donnerstag, 19.11.2020, 14:00 Uhr, bis Freitag, 20.11.2020, nach dem Mittagessen

Pax-Gästehaus,
Kirchstraße 6, 53572 Unkel

Kurskosten

95 € (zuzüglich Kosten für Unterkunft und Verpflegung ca. 85 €)

zur Anmeldung

Anmeldeschluss: 15.10.2020

Sr. Agnes Lanfermann MMS

Theologin, Pastoralpsychologin, 2010–2016 Generaloberin der Missionsärztlichen Schwestern London, derzeit Ordensreferentin im Bistum Limburg

Prof. Dr. rer soc. Eva-Maria Klinkisch

Ausbildung zur Bankkauffrau, Berufstätigkeit im Finanzdienstleistungssektor, Studium der Betriebs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Hohenheim mit den Nebenfächern VWL, Wirtschafts- und Unternehmensethik sowie Soziologie, im Anschluss Promotion in Soziologie zu kritischer Bildungstheorie, 2017 – Februar 2020 Arbeit als Wissenschaftliche Referentin der Missionsprokura im Kloster Untermarchtal, Auslandserfahrung, u.a. durch einen Freiwilligendienst in Tansania, mehrjährige Tätigkeit in der praxisorientierten und universitären Lehre, Forschung und Beratung; derzeit Professorin für Allgemeine Pädagogik und Allgemeine Didaktik, Katholische Hochschule Freiburg

P. Simon Boiser SVD

P. Simon Boiser SVD ist auf den Philippinen geboren und gehört der Ordensgemeinschaft der Steyler Missionare an. In Deutschland hat er Theologie studiert und war seit Jahren in verschiedenen Bistümern in der Pfarrei und Seelsorge für Migranten und Seeleute tätig. Er übernimmt die weltkirchlichen Aufgaben in der DOK. Darüber hinaus arbeitet er am Missionswissenschaftlichen Institut in Sankt Augustin.