Ordensgemeinschaften in Deutschland

Ordenshäuser öffnen wieder für Gäste

Dank niedriger Inzidenzen können Ordensgemeinschaften wieder zu Aufenthalten im Kloster einladen.

Klöster sind Orte gelebter Gastfreundschaft. Die vielfältigen Angebote und Veranstaltungen der Ordensgemeinschaften konnten seit dem letzten Jahr jedoch aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden - Trotzdem gelang es Ordensschwestern und Ordensbrüdern, mit Liveübertragungen, Online-Impulsen und Begegnungen über Zoom auch in Zeiten der Unsicherheit Wege für Austausch, Seelsorge, gemeinsames Gebet und gemeinsame Gottesdienste zu finden. Nun freuen sich Ordensleute darauf, endlich wieder Gäste im Kloster willkommen zu heißen. Die Benediktinerbrüder vom Kloster Nütschau wollen gemeinsam die "Corona-Lockdown-Zeit abschütteln". Dafür haben sich die Mönche ein besonderes Angebot überlegt: Wer bereits Gast im Kloster Nütschau war, kann in diesem Jahr jemanden aus seinem Freundes- oder Bekanntenkreis zu einem ermäßigten Preis mitbringen. Die Anmeldung für dieses Angebot ist vom 12. Juni bis zum 15. Juli offen.

Auch das Klosterhotel Ettal bleibt nicht länger geschlossen. Seit dem 21. Mai lädt das Haus wieder zu einem "himmlischen Aufenthalt" inmitten der Natur ein. Zur Wiedereröffnung gibt es ein besonderes Angebot: Vier Nächte zum Preis von drei!

Das Team des Klosters Arenberg freut sich, nach insgesamt neuneinhalb Monaten der Schließung, wieder Gäste zu empfangen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben die Zeit genutzt, um ein neues Konzept für eine abwechslungsreiche, nachhaltige und frische Küche zu entwickeln.

Ab dem 5. Juli will auch die Abtei Königsmünster ihre Gästehäuser wieder öffnen. Sowohl das Haus der Stille, als auch das Jugendgästehaus OASE werden dann - hoffentlich - wieder für Gäste offenstehen. Schon jetzt ist es wieder möglich, in der Abteigaststätte einzukehren. Neben Buffet und traditionellen Eintöpfen kann dort auch Kuchen aus der eigenen Konditorei genossen werden.

Auch das Kloster Stühlingen öffnet wieder seine Türen. Ab dem 17. Juli laden Kapuzinerbrüder und Franziskanerinnen von Reute wieder zum "Kloster zum Mitleben" ein. Für eine Woche können Gäste den einfachen franziskanischen Lebensstil der Ordensleute teilen. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Die Beispiele stehen für eine Vielzahl klösterlicher Häuser. Bei allen Wiederöffnungen sorgt ein umfassendes Hygienekonzept für einen sorgenfreien Aufenthalt.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Matomo

Datenschutz