Ordensgemeinschaften in Deutschland

Statistische Daten zum Ordensleben in Deutschland

Zur DOK gehören am 31.12.2021 ca. 410 Obere, die insgesamt rund 15.200 Ordensfrauen und -männer in Deutschland vertreten.

Unter den Männerorden und -kongregationen gibt es 109 selbständige Ordensprovinzen, Abteien und Priorate von 63 verschiedenen Ordensgemeinschaften mit 3.377 Ordensmännern in 395 klösterlichen Niederlassungen.

Bei den Frauenorden ist die Zahl der Gemeinschaften, Niederlassungen und Mitglieder in Deutschland um ein Vielfaches größer: Es gibt 304 Generalate, Provinzialate, Abteien und selbständige Einzelklöster mit 11.829 Ordensfrauen, die in 1.011 klösterlichen Niederlassungen leben.

Hinzu kommen 101 ausländische Ordensgemeinschaften mit ca. 1.743 Mitgliedern (1.538 Schwestern und 205 Ordensmänner), die sich zur "Vereinigung katholischer Orden zur Förderung internationaler Solidarität" (VKO) zusammengeschlossen haben.                        

Die größten Gruppen bilden die benediktinisch, franziskanisch und vinzentinisch geprägten Ordensgemeinschaften.