Ausgabe 4/2013

Schwerpunktthema "Von der alten Mission zur neuen Evangelisierung"

Die aktuelle Ordenskorrespondenz greift ein wichtiges Thema neu auf: Die Frage, wie sich der Missionsbegriff seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil verändert hat und auf Zukunft hin weiterentwickelt werden kann. Bereits im vergangenen Jahr (Heft 4/2012) hatte die Ordenskorrespondenz diese Frage gestellt. Die Konferenz missionierender Orden (KMO) hat das Thema aufgegriffen: Vom 20. bis zum 22. September 2013 kamen unter dem Motto "Von der alten Mission zur neuen Evangelisierung" rund 70 Ordensleute in Nürnberg zusammen um sich mit ihrem eigenen Missionsverständnis auseinanderzusetzen. Es war die erste Tagung, zu der die KMO eingeladen hat. Zentrales Thema war, wie die Orden aus ihrem je eigenen Gründungscharisma heraus Wege zu einer gelebten Verkündigung finden können. Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Missionsorden beriefen sich denn auch auf zentrale Aussagen aus der Gründungszeit ihrer Orden und zeigten, dass es sowohl Wandel im Missionsverständnis und in der -praxis als auch eine große Kontinuität im Kern gibt. Es wurde deutlich, dass sie ihren Dienst als persönliches Lebenszeugnis auffassen. "Den Menschen auf Augenhöhe begegnen" war dabei eines der leitenden Kennzeichen für ihr missionarisches Tun.

Die Ordenskorrespondenz dokumentiert die Referate und Statements der Tagung. Gegenüber den Überlegungen im Vorjahresheft ist manch neuer Gedanke hinzugekommen. So weist P. Hans Waldenfels SJ darauf hin, dass mit der Wahl des ersten Jesuiten auf den päpstlichen Sitz und dessen Wahl eines anderen Ordensgründers - Franziskus - als Papstnamen die Kirchengeschichte einen Einschnitt erfahren habe. Dies mache es sinnvoll, die Überlegungen in den neu entstandenen Horizont zu stellen.

Dokumentationen, Nachrichten sowie Buchbesprechungen zu aktuellen Neuerscheinungen im Bereich der Ordensliteratur finden Sie ebenfalls in der neuesten Ausgabe der "Ordenskorrespondenz". Die neuen Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken zur Bewahrung von gefährdeten Bibliotheksbeständen aus Orden und Kongregationen erläutert Rafael M. Rieger OFM aus kirchenrechtlicher Perspektive.

pdf
(PDF 21,80 KB)