• Kolumnen der Vorwochen
  • MAY
    10
    von Sr. Maria Maul FMA

    „Verliere nie den Mut, egal, was kommen mag“

    Zur aktuellen Zeit der Coronakrise denke ich immer wieder an Maria Mazzarello. Als 1860 in Mornese der Typhus ausgebrochen war, bat sie ihr geistlicher Begleiter Don Domenico Pestarino, die erkrankten Familienangehörigen zu pflegen. Mehr

  • MAY
    03
    von P. Heinz Lau SCJ

    Tiefer sehen

    Ich erinnere mich an den letzten Brief von Bischof Klaus Hemmerle in Aachen, den er zu Ostern als "Abschiedsbrief" geschrieben hat. Sein Abschiedsbrief ist mir ein Lieblingstext geworden. Mehr

  • APR
    26
    von Sr. Katharina Hemmers OP

    Des anderen Wohl

    „Die Liebe weint mit den Weinenden, freut sich mit den Frohen, ist glücklicher über des anderen Wohl als über das eigene.“ So die hl. Katharina von Siena, 1347-1380, Kirchenlehrerin und Patronin Europas. Mehr

  • APR
    19
    von P. Valentin Gögele LC

    Vitamin B in Zeiten der Krise

    Ein befreundeter Arzt legte mir kürzlich nahe, wie wichtig gerade in der Zeit der Quarantäne die Sonne für die Vitamin-Bildung ist. Dabei kam mir der Gedanke: Wie sieht es eigentlich mit meinem Vitamin-B-Haushalt als Jünger und Apostel Christi aus? Mehr

  • APR
    12
    von Erzabt Wolfgang Öxler OSB

    Ostern- Vom Dunkel zum Licht

    Bei aller Ohnmacht dürfen wir erleben, wie kostbar in dieser beängstigenden und dunklen Zeit Solidarität und Freundschaft ist. Mehr

  • APR
    05
    von Sr. Michaela Bertsch

    Plötzlich war er da der Wunsch: „Bleiben Sie gesund.“

    „Bleiben Sie gesund.“ Was bedeutet dieser Wunsch für mich persönlich und für meine Mitschwestern? Mehr

  • MAR
    29
    von P. Hubert Veeser SDS

    Ein schönes Wunder!

    Es gab schon Sorgen, wie denn ein solches Wunder nachgewiesen werden könnte. Manche murrten und meinten, dieses Fixieren auf ein übernatürliches Geschehen sei doch überholt. Ich muss gestehen, ich habe auch an dem Sinn dieser Praxis gezweifelt... Mehr

  • MAR
    22
    von Sr. M. Ancilla Ernstberger

    Sehschulung

    Dem eigenen Leben eine freudvolle Note zu verleihen, wie soll das in dieser mit Unheilsnachrichten übersäten Zeit gelingen? Wer sich auf Glauben, Hoffnung und Liebe einlässt, rechnet im konkreten Leben mit Gott und bleibt nicht bei den Hiobsbotschaften stehen. Mehr

  • MAR
    15
    von Sr. Karin Knötig

    „Gib mir zu trinken“

    Neugierde lässt die Frau offen werden und sie beginnt ein Gespräch mit ihm. Im Zuhören entdeckt sie ihre eigene tiefe Sehnsucht nach dem „Quell des Lebens“... Mehr

  • MAR
    08
    von Sr. Veronika Mätzler

    Fasten einmal anders

    Dass die Zeit zwischen Fasching und Ostern eine Fastenzeit ist, wissen nicht nur praktizierende Christen. Viele nehmen sich einen Fastenvorsatz vor... Mehr