Ordensgemeinschaften in Deutschland

Wer leitet die Kurse?

RUACH-Leiterin ist seit Juli 2019 Prof. Dr. Margareta Gruber OSF. Sie hat die Aufgabe von RUACH-Gründer P. Franz Meures SJ übernommen. Je nach Kurs wirken verschiedene Ordensfrauen und Ordensmänner in der Leitung oder als Referentinnen/Referenten für bestimmte Ausbildungsgänge mit. Immer wieder werden auch Fachleute verschiedener Disziplinen hinzugezogen, sei es aus den Orden, oder auch von außerhalb. Die mitwirkenden Referenten und Kursleiter arbeiten auf Honorarbasis. 

RUACH-Leiterin Sr. Margareta Gruber OSF stellt sich vor

Seit 1985 bin ich Franziskanerin von Siessen. Ich habe Theologie und Germanistik in Tübingen und Jerusalem studiert und nach dem Ordenseintritt in Frankfurt / Sankt Georgen promoviert. In dieser Zeit war ich in der Kursarbeit mit jungen Erwachsenen tätig, habe u.a. Jugendexerzitien geleitet und eine Ausbildung in Geistliche Begleitung erhalten. Seit 2008 bin ich Professorin für das Neue Testament an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar/Koblenz. Von 2009 bis 2013 war ich beurlaubt für die Leitung des Theologischen Studienjahres Jerusalem als erste Inhaberin des Laurentius-Klein-Lehrstuhls für Biblische und Ökumenische Theologie an der Abtei Dormitio Mariae in Jerusalem. Seither bin ich engagiert im theologischen Dialog mit Muslimen. Von 2007-2017 war ich Beraterin der Unterkommission "Frauen in Kirche und Gesellschaft der Deutschen Bischofskonferenz" und interessiere mich daher für Frauen- und Genderfragen. Seit 1998 bin ich Mitglied der Arbeitsgruppe Ordenstheologie und habe viel zu Fragen der Theologie des Ordenslebens gearbeitet. Ich bin außerdem oft unterwegs als Referentin für biblische und spirituelle Themen, auch ökumenisch. Meine biblischen Interessengebiete sind: Johannesevangelium und Johannesoffenbarung, paulinische Theologie, Biblische Spiritualität und Bibel im interreligiösen Kontext. Seitdem ich Mitglied im Redaktionsteam der internationalen Zeitschrift "Concilium" bin, beschäftigen mich zunehmend Fragen der Internationalität und Interkulturalität.
 

Ich werde oft gefragt, wie ich die Arbeit von RUACH mit meiner Aufgabe an der Theologischen Fakultät verbinden kann, die weiterhin den Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit darstellt. Ich habe nur ein begrenztes Deputat für RUACH und muss daher anders arbeiten als mein Vorgänger. Vernetzung, Verbindung und Zusammenführung von Kräften und Initiativen wird deshalb ein wichtiger Punkt sein. Das soll jedoch nicht daran hindern, auch neue Schwerpunkte und Akzente in die Bildungsarbeit der Orden einzubringen.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Matomo

Datenschutz