Ordensgemeinschaften in Deutschland

Krisenpräventionspläne erstellen

>>Zur Kursanmeldung

Praxisorientierter Workshop für Ordensleute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ordensgemeinschaften, die im Bereich der Public Relations arbeiten.

Ein Kooperationsprojekt von RUACH mit der Arbeitsgruppe Public Relations (AGPR) der DOK

Ein Krisenpräventionsplan, oft auch Krisenhandbuch genannt, bildet das Herzstück der Krisenarbeit und Krisenkommunikation. Er dokumentiert nicht nur die individuelle Krisenanfälligkeit einer Organisation, sondern beschreibt die Zuständigkeiten, Verfahren und Strukturen. Wer muss in welcher Situation wann und wie handeln? In welchem Fall ist wann und was zu entscheiden? Damit diese Fragen nicht im Krisenfall geklärt werden müssen, sondern stattdessen schnell und kompetent reagiert und kommuniziert werden kann, braucht es einen individuellen Krisenpräventionsplan.

Der praxisorientierte Workshop erklärt den Aufbau und alle wichtigen Inhalte für den Krisenpräventionsplan und befähigt damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Eigenerstellung. Aufgrund der kleinen Gruppengröße sind individuelle Fragestellungen möglich.

Termin und Kursort
Dienstag, 24.01.2023, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr,
Haus am Dom,
Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Tagungsgebühr
195 Euro pro Person

Anmeldeschluss ist der 01.12.2022

>>Zur Kursanmeldung

Kursleitung

Verena Bauwens
Seit 1999 Mitarbeiterin der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus in Aachen und Leiterin der Stabsstelle Public Relations und Projektmanagement.

Referent

Marc Lenzke
Seit 2014 als Krisenberater bei der Leipziger Unternehmensberatung Ewald & Rössing tätig, einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die Ad-hoc-Krisenintervention.